Seiteninhalt
Loading...

Bienengesundheit


Aufstellen der Bienenvölker

Aufstellen der Bienenvölker ist das A & O, so lassen sich schon viele Krankheiten im Vorfeld vermeiden.

  1. Genug Nahrung vom Frühjahr bis Herbst an Pollen wie Nektar
  2. Trocken Standort (nicht im feuchten Tal)
  3. Windgeschützten Standort
  4. Halbschattigen Standort am besten Mittag Schatten  
  5. nicht zu viele an einen Standort (normaler Standort 8-10 Völker)
  6. min 30 - 50 cm über dem Boden (Feuchtigkeit)
  7. Flugrichtung ist egal

Sauberkeit

Sauberkeit st genau so wichtig wie ein guter Standort.
 
  1. des so weniger eingreife am Volk, des so weniger können wir dreckig machen.
  2. Wasser zum Reinigen immer mitnehmen.
  3. Hände und Geräte mit dem Wasser waschen.

Oxalsäurebehandlung der Bienenvölker

Im Winter steht noch die Restentmilbung der Bienenvölker an. Diese Restentmilbung kann mit Oxalsäure gemacht werden, wir macht ihre Restentmilbung mit Oxalsäure.

Erklärung:

Die Varroamilbe kann nur in brutfreien Phasen wirksam bekämpft werden. Wir warten daher so lange, bis wir sicher sind, dass die Völker brutfrei sind. Das ist ca. drei Wochen nach einer Kälteperiode mit Nachtfrösten der Fall, frühestens Anfang November, spätestens bis ende Dezember. Länger sollte man auf keinen Fall warten, weil bereits zur Wintersonnenwende, bzw. nach längeren Wärmeperioden die Bienen wieder mit dem Brüten beginnen können. Außerdem ist eine Behandlung, nach ende Dezember nicht zulässig, wenn man Honig ernten will. Während der Behandlung sollte die Außentemperatur idealerweise unter 5°C liegen. Je enger die Bienen sitzen, desto besser wirkt die Behandlung. Daher ist eine niedrigere Temperatur im Zweifel zu bevorzugen.
 
Die Oxalsäurelösung kann selber hergestellt werden. Diese ist dann aber nicht für die Behandlung von Bienenvolkern zugelassen.

Hier ein Rezept:

Lösung aus Wasser und Zucker 1:1 + 35 g Oxalsäure pro Liter Lösung.
Bsp:
 
1,0 l Wasser + 1,0 kg Zucker  ergibt ca. 1,7 Liter Lösung + Zugabe von 60 g Oxalsäure
 

Faulbrut

Link: Leitlinie Amerkanische Faulbrut.

Viedeo: Futterkranzprobe 2018

Desinfiziert von Wachs

Entkeimung durch Erhit zen des W achses

  • 30 min. im Dampfwachsschmelzer vom Zeitpunkt des Siedens
  • oder 1 Stunde auf 112°C wasserfrei
  • oder wasserfrei auf 160°C, anschließend abkühlen

Vorsicht! Wachstopf nur zu 2/ 3 mit Wachs füllen, dasonst bei 100 °C durch verdampfende Wasserreste das flüssige Wachs überschäumen kann. Soll bei der Abkühlung Wasser zur Trennung des erstarrten Wachsblockes vom Topf zugesetzt werden, ist darauf zu achten, das die Wachstemperatur deutlich unter 100 °C liegt


Unterstüzung

Ich würde mich sehr über eine Google Bewertung freuen.

Sie dürfen mich auch gerne finanziell unterstützen dafür einfach auf den Link drücken.:

Wer mich kostenfrei unterstützen will, der verwendet für seine Amazon-Einkäufe einfach diesen Link Die Produkte sind für euch keinen Cent teurer aber ich erhalten eine kleine Provision

Danke!

 

Ach die Möglichkeit uns bei Facebook zu Unterstürzen gibt es hier.